Speicheltest

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Donna SpeichelTest ist ein kleines Taschenmikroskop mit dessen Hilfe man die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im weiblichen Zyklus durch Analyse des Zervixschleimes bzw. des Speichels besser erkennen kann. (Die Kristalle weren immer mehr, je näher man am Eisprung ist, nach einer Beobachtungszeit kann man das dann auch selbst gut einschätzen, kurz nach dem ES hat man keine Kristalle mehr sondern nur noch Punkte)

    Donna Speicheltest/Fruchtbarkeitstest

    In der fruchtbaren Phase der Frau verändert sich der Hormonhaushalt, was sich auch im Speichel der Mundhöhle nachweisen läßt. Zur Bestimmung der fruchtbaren Tage ist ein Minimikroskop entwickelt worden, das in jede Handtasche passt. Dieses Gerät besteht aus einem durchsichtigen Plättchen mit einer kleinen Fläche von 1 mal 1 Zentimeter und aus einem etwa 10 Zentimeter hohen Kunststoffgehäuse, in dem sich eine Lupe und eine Lichtquelle mit Batterie befinden. Mit einem sauberen Finger wird nun ein Tropfen vom Speichel auf das Plättchen aufgetragen. Dann muss man zwei bis drei Minuten warten, bis der Speichel eingetrocknet ist. Jetzt wird das Plättchen mit dem trockenen Speichel in das kleine Computermikroskop eingeschoben. Danach schaut man durch die Lupe: Zeigt der Speichel eine getupfte, punktförmige Struktur, dann befindet sich der Zyklus in einer unfruchtbaren Phase. Ist die Struktur des Speichels jedoch adernförmig, zeigt feine Fäden und erinnert an ein Farnblatt, dann befindet sich die Frau in ihrer fruchtbaren Phase. Diese Farnstruktur ist nur drei bis vier Tage vor und zwei bis drei Tage nach dem Eisprung erkennbar.

    465 mal gelesen