Ernährung bei Mädchenwunsch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • nach HCP
    Ernährung
    Hier sind die Nahrungsmittel, die die Zeugung eines Mädchens begünstigen:

    so viel Milch wie möglich (etwa 770ml pro Tag)
    frische Sahne, Joghurt
    Fleisch oder Fisch in Maßen (etwa 125gr pro Tag)
    Milchpudding
    Salzfreies Vollkornbrot, Knäckebrot und Gebäck, keine Hefe
    Reis, Nudeln, Grieß, Tapioka
    Kartoffen in Maßen
    Frische oder tiefgekühlte Karotten, grüne Bohnen, Auberginen, Zwiebeln, Lauch und Erbsen
    Nicht gesalzene Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln, Erdnüsse
    Frische, tiefgekühlte oder konservierte Äpfel, Birnen, Clementinen, Erdbeeren, Himbeeren
    Nur konservierte Ananas, Pflaumen und Pfirsiche - ohne Sirup -
    Zucker, Honig, einmal tägl. Marmelade
    Pflanzenöle, Gewürze, selbst gemachte Soßen ohne Salz
    Mineralwasser


    Verbotene Nahrungsmittel beim Versuch ein Mädchen zu zeugen:

    Salz, Salzersatz
    Kaffe, Tee, Fruchtsaftkonserven. kohlensäurehaltige Getränke
    Wein, Bier, Liköre, Aperitife
    Weißbrot, Weißmehlgebäck und -kekse, es sei denn die sind salzfrei
    Mais, Petersilie, Spinat, Weißkohl, Blumenkohl, Pilze, Zuchini, Endiviensalat, Avocados, Fenchel, rohe Tomaten, Sojabohnen, getrocknete Erbsen und Bohnen
    Frisches Obst mit Ausnahme der ausdrücklich erlaubten Sorten, Trockenfrüchte
    Schokolade und Süßigkeiten
    Natriumhydrogenkarbonat (Natron) und alle Fertigsoßen

    698 mal gelesen