ES+12 Methode (O+12)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nur für Mädchenplanung
    Die O+12 (Ovulation + 12 Stunden) ist keine Methode, die Wissenschaftler entwickelt haben. Diese Methode basiert auf die Beobachtung einer australischen Mutter, die nach sechs Söhnen endlich ihre ersehnte Tochter gebar.
    Diese Methode steht aber im Widerspruch zu der Methode von Dr. Shettles.
    Nach der O+12- Methode erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit ein Mädchen zu zeugen, wenn Sie erst 12 Stunden nach dem Eisprung ungeschützten Verkehr haben.
    Für diese Methode ist es wichtig den genauen Zeitpunkt des Eisprungs herauszufinden!!!
    Der Mann sollte vor dem Zeugungstermin mindestens sieben Tage enthaltsam sein. Bei einer längeren Enthaltsamkeit (mehr als sieben Tage) enthält das Sperma mehr weibliche als männliche Spermien, da weibliche Spermien eine längere Lebensdauer haben.
    Sie sollten 12 Stunden nach Eisprung nur einmal ungeschützt Verkehr haben. Danach nur noch Geschütz, bis zum nächsten Versuch.

    In einer Studie aus dem Jahr 1984 konnten die Ergebnisse von der Shettles –Methode, dass Mädchen 3 bis 5 Tage vor den Eisprung und Jungs am Eisprungtag gezeugt werden nicht bestätigt werden.


    Das Geheimnis dieser Methode liegt am Cervixschleim!!!
    Im Laufe des Zyklus verändert sich der Vaginalschleim, seine Konsistenz und sein pH-Wert.
    Die meiste Zeit über ist der Vaginalschleim zäh, klebrig und vor allem sauer (Mädchen-Freundlich),
    pH-Wert liegt bei 4 -4,5 .
    Das saure Milieu stellt einen natürlichen Schutz vor Infektionen und Bakterien dar. Es macht aber auch gerade den Spermien das Leben schwer, insbesondere den männlichen Spermien.
    Die weiblichen Spermien können länger in dem sauren Milieu ausharren. In der Nähe des Muttermundes, den nur noch wenige der Spermien erreichen, ist der Schleim dünn, alkalisch und spermienfreundlich. Zum Zeitpunkt der Ovulation wird der Schleim alkalisch und begünstigt beide Geschlechter.
    Daraus ergibt sich, dass durch eine Veränderung des pH-Wertes des Scheidenmilieus eine Beeinflussung auf das zukünftige Kind möglich ist.
    Dies lässt sich z.B. durch eine Scheidenspülung erreichen. Alkalisch für einen Sohn und sauer für eine Tochter… allerdings sind diese Hilfsmittel gesundheitsschädlich und können vor allem bei einer alkalischen Spülung eine bessere Überlebenschance für auch kranke Spermien geben.

    Daher raten wir von solchen Hilfsmittel ab, um die Gesundheit Ihres zukünftigen Kindes nicht zu gefährden!!!!

    Eine natürliche Methode den genauen Zeitpunkt des Eisprungs herauszufinden ist, den Muttermund und den Cervixschleimes zu beobachten.
    Als Hilfestellung könne sie auch zusätzlich ein Ovulationstest (aus der Apotheke oder Drogerie) oder Zykluscomputer (Clearblue Monitor, Cyclotest 2 Plus oder Babycomp) verwenden. Diese messen den LH-Wert (Luteinisierendes Hormon), der zum Zeitpunkt des Eisprungs ansteigt.

    Veränderung des Muttermundes :
    Der Muttermund ist zu Beginn des Zyklus geschlossen und hart und tief stehend. Er ist mit dem Fingern gut tastbar. In der ersten Hälfte des Zyklus verändert der Muttermund seine Lage und Eigenschaften ständig. Er fühlt sich meinst fest wie eine Nasenspitze an, aber zum Zeitpunkt des Eisprungs wird er weich und fühlt sich wie ein Lippe an und ist schwerer zu ertasten.
    Am besten lässt sich der Muttermund abends tasten, da dieser bei vielen Frauen morgens immer weich ist.
    Bei der O+12- Methode sollten Sie ungeschützt Verkehr haben, wenn der Muttermund wieder fester wird, weil zu diesen Zeitpunkt der Eisprung bereits einige Stunden zurückliegt. Ein zusätzliches Anzeichen ist der Vaginaschleim, der sich von spinnbar/Klar (zum Zeitpunkt des Eisprungs) wieder zu dicklich/ weiß oder gelblich verändert…

    Ich muss bei allen Methoden immer hinzufügen, es gibt keine Garantie für ein Gelingen und man solle hier immer bedenken, es handelt sich um ein Lebewesen was durch uns entsteht!!!

    Bitte seien Sie nicht enttäuscht, wenn es nicht mit ihrem Wunschgeschlecht geklappt hat, das hat dieses Kleine Wesen nicht verdient!!! Ich weiß von was ich spreche…

    854 mal gelesen

Kommentare 0

  • hasi -

    hallo,
    ich bin ziemlich neu hier. nach zwei wundervollen jungs wünschen wir uns ein töchterchen für mehr weibliche energie in der familie. ich finde die o + 12-methode plausibel und möchte diese versuchen.
    nun habe ich bei kathi gelesen, dass die oft verwendete limettenspülung (die ich auch machen wollte) nicht nur mädels sondern auch kranke spermien begünstigt: schock! ich habe das noch nirgendwo gelesen und möchte natürlich den schwimmerchen bzw. dem erhofften baby keinen schaden zufügen. nun bin ich total verunsichert und weiß nicht mehr, ob ich diese spülung machen soll. weiß jemand was darüber? viele grüße!