Chinesischer Empfängniskalender (1)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es gibt ja viele Methoden zur Geschlechtsbestimmung des Zukünftigen Kindes...
    Eine weitere Methode kann der Chinesische Empfängniskalender sein, der erstaunlich häufig zutrifft (laut einer Umfrage in den USA).
    Der Kalender wurde vor ca. 700 Jahren in der Siedlung Ming Tomb in China gefunden. Er sollte zu 99 % zuverläsig sein.
    Der Kalender ist das Resultat der statistischen und astorolgischn Daten, die über Jahrzehnte gesammelt wurden. Die Lage des Mondes hat hier eine Besondere Bedeutung. Mit hilfe dieser Tabelle können Sie an hand des Alters der Mutter zum Zeitpunkt der Empfängnis (Monat) das Geschlecht des Kindes vorhersehen.

    Bitte beachten Sie , dass der Kalender auf den Monat der Zeugung und Nicht der Geburt basiert.
    Berücksichtigen Sie aber, dass es sich bei der Altersangabe um das Alter im Mondkalender handelt und nur selten dem tatsächlichem Lebensalter entspricht.

    Und so funktioniert es:
    Bestimmen Sie als erstes Ihr Mondalter. Das Montalter ist das tatsächliche Lebensalter zum Zeitpunkt der Empfängnis plus 9 Monate
    Warum das Mondalter? Die Chinesische astrologie wird vom Mond beherrscht und nicht von der Sonne, wie der westliche Tierkreis.
    Suchen Sie als erstes Ihr Mondalter auf der Tabelle und folgen Sie dann der Linie nach unten zum Monat der Empfängnis.

    477 mal gelesen