Wunschkind-Diät von Dr. met. W. Feichtinger / G. Reiger (1)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Wunschgeschlecht kan in Erfüllung gehen, wenn die Frau vor der Zeugung mindestens einen Monat lang eine bestimmte, genau berechnete Diät einhält.
    Die Diät basiert auf der Erkenntnis, dass die Konzentration bestimmter Mineralsalze im Organismus der Frau das Geschlecht des zukünftigen Kindes beeinflussen. Die Diät ist so aufgebaut, dass dem Körper genau die richtigen Mengen der Mineralstoffe Natrium, Kalium, Magnesium und Kalzium zugeführt werden. Bei strikter Befolgung dieser Prinzipien beträgt die Erfolgsrate kontant rund 80 Prozent, ist also sehr hoch.

    Täglich ein Dreiviertel-Liter Aprikosen-/Marillen-Nektar, verdünnt mit einem Dreiviertel-Liter Leitungswasser oder magnesiumarmen Tafelwasser.
    Bei der Jungen-Diät sollte möglichst viel Kalium und Natrium in der Nahrung enthalten sein und möglichst wenig Kalzium und Magnesium. Deshalb sollten folgende Nahrungsmittel während der Diät gemieden werde, es sei denn, sie sind in den Rezepten ausdrücklich angeführt.
    Nahrungsmittel, die während der Jungen-Diät NICHT gegessen werden sollten (ausser in den Mengen, wie sie in den Rezepten angegeben sind):engen, wie sie in den Rezepten angegeben sind)
    Milch und Milchprodukte: Kondensmilch, Magermilchpulver, Vollmilchpulver,
    Edamer, Emmentaler, Limburger Käse
    Fische: Alle Fische, See- und Meerestiere
    Fleisch und Fleischerzeugnisse: Truthahn, Hirsch, Kaninchen, Suppenwürfel
    (Fleischextrakt), Frühstücksfleisch (Luncheon meat), Rindfleisch in Dosen
    Getreide und Getreideerzeugnisse aus dem ganzen Korn: Dinkel, Grünkern, Gerste, Hafer, Hirse, Mais, Roggen, Weizen, Steinmetzbrot
    Hefe: Bierhefe, Bäckerhefe, Torulahefe
    Hülsenfrüchte: Alle Hülsenfrüchte (außer Linsen)
    Samen und Nüsse: Cashew-Nüsse, Erdnüsse, Erdnussbutter, Erdnussflocken, Kokosflocken, Leinsamen, Lupiniensamen, Haselnüsse, Walnüsse, Pistazienkerne
    Gemüse und Obst: Brunnenkresse, grüne Erbsen, roher Spinat, Zuckermais, Portulak, Stangensellerie, Grünkohl, Weißkohl/-kraut, Rotkohl/-kraut, Kohlrüben, Artischocken, Trüffeln, Kiwi, Passionsfrucht, Datteln, getrocknete Feigen, Korinthen, Rosinen, getrocknete Aprikosen/Marillen, Kartoffelchips, Löwenzahn, Meerrettich/Kren
    Diverses: Senf, Kakao, Nougat, Brotaufstrich auf Nußbasis, Schokolade, Bier,

    Bei der Junge-Diät sollten immer folgende Lebensmittel vorrätig sein:Wichtige Lebensmittel (Junge)
    Brot: Weizenvollkornbrot
    Getreide und Kartoffeln: Kartoffeln, polierter, parboiled Reis, Vollreisflocken, Maisgrieß, Weizenkeime
    Milchprodukte: Quark/Topfen 20% F.i.Tr., saure Sahne, Sauerrahm, Buttermilch, Magerjoghurt, Kefir, Tilsiter 45% F.i.Tr., Edelpilzkäse 50% F.i.Tr.
    Obst und Gemüse: Avocados, Bananen, Rote Bete, Möhren/Karotten, Äpfel, Birnen, Orangen, Zitronen, Backpflaumen/Dörrzwetschken, Knoblauch, frische Kräuter (Petersilie, Dill, Schnittlauch) oder tiefgekühlte Kräutermischung
    Würzmittel: Gemüsebrühwürfel, Salz, sämtliche Gewürze, Apfelessig
    Säfte: Tomatensaft, Gemüsesaft, Karottensaft, Tomatenketchup
    Süße Würzmittel: Honig, Zucker, Hagebuttenkonfitüre
    Knabbereien: Getrocknete Pfirsiche


    Der Vier-Wochen-Plan für die Jungen- Diät
    1. Woche
    1. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Kräuterquark/-topfen
    Zwischendurch Joghurt
    Mittagessen Möhren-/Karottenfrischkost mit Bienenhonig, Vollkornnudeln mit Championsauce
    Abendessen Spinat-Avocado-Salat mit Joghurt-Dressing, 120 g gebackene Kartoffeln mit saurer Sahne/Sauerrahm

    2. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Quark/Topfen mit Honig
    Zwischendurch Saure Sahne/Sauerrahm mit Banane und Orangensaft
    Mittagessen Wurzelkartoffeln mit Meerrettich/Kren
    Abendessen Überbackener Vollkorn-Knoblauchtoast, Blumenkohl-/Karfiolsalat

    3. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Schnittlauchquark/-topfen
    Zwischendurch Avocadodrink
    Mittagessen Naturreis mit Gemüse
    Abendessen Kartoffeln mit Kräuterquark/-topfen und Tomate

    4. Tag
    Frühstück 50 g Weizenvollkornbrot, Joghurtmüsli
    Zwischendurch Apfelessig-Elixier
    Mittagessen Gebackene Kartoffeln, Rote Bete/Rote Rübe mit Meerrettich
    Abendessen Avocadosalat mit Champignons, 100g Weizenvollkornbrot

    5. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, süße Quark-/Topfen-Frischkost-Creme
    Zwischendurch Gemüse-Milch-Drink
    Mittagessen Kartoffelsuppe mit Möhren/Karotten und saurer Sahne/Sauerrahm, Banane mit Weizenkeimen
    Abendessen Friséesalat mit Avocados, 100 g Weizenvollkornbrot

    6. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, 125 g Quark/Topfen mit Honig
    Zwischendurch Tomaten-Buttermilch
    Mittagessen Kartoffelgulasch
    Abendessen Avocados mit Käsecreme, 100 g Weizenvollkornbrot

    7. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Meerrettich-/Krenaufstrich mit Apfel
    Zwischendurch Bananen-Creme mit Backpflaumen/dörrzwetschken
    Mittagessen Kartoffel-Spinat Auflauf, Rote-Bete-/Rote-Rüben-Frischkost
    Abendessen Vollkorntoasts mit Avocadopüree

    2. Woche
    1. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Vitaminaufstrich
    Zwischendurch Möhren/Karottenjoghurt
    Mittagessen Schollenfilet mit Zwiebelringen in Folie, Kartoffelpüree aus Pellkartoffeln
    Abendessen 100 g Weizenvollkornbrot, Gefüllte Avocados

    2. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Birnenpaste
    Zwischendurch Bananen-Creme
    Mittagessen Gebackene Kartoffeln mit Paprika-Quark/Topfen, Zucchinisalat
    Abendessen Überbackener Champignontoast

    3. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Quark/Topfen mit Champignons
    Zwischendurch Möhren-Bananen-Cocktail
    Mittagessen Maisgrieß-Flammerie, Saure Sahne/Sauerrahm mit Birnen
    Abendessen Kartoffel-Gemüse-Cremesuppe

    4. Tag
    Frühstück 50 g Weizenvollkornbrot, Orangen-Bananen-Quark/-Topfen
    Zwischendurch Saure Sahne/Sauerrahm mit Obst und Gemüsesaft
    Mittagessen Kartoffeln mit Birnen, Möhren-/Karottensalat
    Abendessen Avocadotoast

    5. Tag
    Frühstück 50 g Weizenvollkornbrot, Frühstücksalat
    Zwischendurch Kräutermilch
    Mittagessen Bananenauflauf
    Abendessen Gebackene Kartoffeln mit Meerrettichquark/Krentopfen

    6. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Gurken-Knoblauch-Quark
    Zwischendurch Vitamin-Drink
    Mittagessen Avocadosuppe mit Kartoffeln
    Abendessen Möhren-/Karotten-Apfel-Vollkornbrot

    7. Tag
    Frühstück 50 g Weizenvollkornbrot, Saure Sahne/sauerrahm mit Backpflaumen/Dörrzwetschken und Weizenkeimen
    Zwischendurch Hagebuttenjoghurt
    Mittagessen Gebackene Kümmelkartoffeln mit Schinkenquark, Rote-Bete-/Rote-Rüben-Salat mit Apfel und Meerrettich/Kren
    Abendessen 100 g Weizenvollkornbrot, Avocados mit Kressemarinade

    3. Woche
    1. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Tomatenquark/-topfen
    Zwischendurch Trockenfrüchtekompott
    Mittagessen Nudelpfanne
    Abendessen Kartoffel-Lauch-Puffer, Birnen-Avocado-Salat

    2. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Quark-/Topfencreme mit Fruchtsauce
    Zwischendurch Bananen-Buttermilch
    Mittagessen Gebackene Kümmelkartoffeln mit Tomatensauce
    Abendessen Avocadococktail, 100 g Weizenvollkornbrot

    3. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Quark-Möhren-/Topfen-Karotten-Aufstrich
    Zwischendurch Gemüsesaft mit Obstessig
    Mittagessen Kartoffeln mit Frischkäse, Tomatensalat mit Basilikum
    Abendessen Avocados mit Kräutermarinade, 100g Weizenvollkornbrot

    4. Tag
    Frühstück 50 g Weizenvollkornbrot, Weizenkeim-Bananen-Müsli
    Zwischendurch Bananen-Orangensaft
    Mittagessen Bratkartoffeln mit Schinken, Spinatsalat
    Abendessen Vollkorntoast mit Gemüse

    5. Tag
    Frühstück Wurzelfrischkost auf Weizenvollkornbrot
    Zwischendurch Saure Sahne/Sauerrahm mit Obstessig
    Mittagessen Maisgrieß mit Bananen und Backpflaumen
    Abendessen Spinat-Avocado-Salat mit Käse-Dressing, 100 g Weizenvollkornbrot

    6. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Weizenkeimquark/-topfen
    Zwischendurch Bananen-Hagebutten-Creme
    Mittagessen Vollreisflockensuppe mit Backpflaumen/Dörrzwetschken
    Abendessen Avocado-Mousse, 200 g Kartoffeln

    7. Tag
    Frühstück 50 g Weizenvollkornbrot, Saure Sahne/Sauerrahm mit Cornflakes
    Zwischendurch Apfel-Möhren-/Karotten-Mix
    Mittagessen Kartoffel-Pilz-Auflauf, Rote Bete-/rote-Rüben-Cocktail
    Abendessen Avocadosalat, 100 g Weizenvollkornbrot

    4. Woche
    1. Tag
    Frühstück 100g Weizenvollkornbrot, Quark/Topfen mit Honig
    Zwischendurch Obst-Weizenkeim-Mix
    Mittagessen Vollkornspaghetti mit Champignon-Käse-Creme, Möhren-/Karotten-Sellerie-Salat
    Abendessen Avocadoaufstrich, Tomate, 100 g Weizenvollkornbrot

    2. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot,
    Backpflaumen-/Dörrzwetscken-Aufstrich
    Zwischendurch Bananen mit saurer Sahne/Sauerrahm
    Mittagessen Kartoffeln am Spieß, Rote-Bete-/Rote-Rüben- Gemüse
    Abendessen Schlemmertoast

    3. Tag
    Frühstück 100 g Weizenvollkornbrot, Birnenfrischobst
    Zwischendurch Apfeljoghurt
    Mittagessen Kartoffelsuppe mit Sellerie und Blattspinat, 50 g Weizenvollkornbrot pro Person
    Abendessen Avocadococktail, Überbackenes Weizenvollkornbrot

    4. Tag
    Frühstück 50 g Weizenvollkornbrot, Vital-Müsli
    Zwischendurch Joghurtbecher
    Mittagessen Kartoffeln mit Schnittlauchquark/-topfen Möhren-/Karottensalat mit Meerrettich/Kren
    Abendessen Käsesalat mit Tomaten, 100 g Weizenvollkornbrot

    Die Orginalrezepte zur Wunschkind-Diät Teil 1
    Zum Frühstück
    BACKPFLAUMEN-/DÖRRZWETSCHKEN-AUFSTRICH
    250 g Quark/Topfen (30%F.i.Tr.)
    1/8 l Saure Sahne/Sauerrahm
    1OO g entsteinte und feingehackte
    Backpflaumen/Dörrzwetschken
    Alle Zutaten gut vermischen.

    BIRNENFRISCHKOST
    4 Birnen
    6 entsteinte kleingehackte Backpflaumen/Dörrzwetschken
    1 Esslöffel Honig
    1/4 l saure Sahne/Sauerrahm
    1 Esslöffel Weizenkeime
    Zitronensaft
    Zwei Birnen mit Schale und Kerngehäuse reiben, dann mit Honig, saurer Sahne/Sauerreahm, Zitronensaft und den klein geschnittenen Backpflaumen vermischen. Die restlichen Birnen kleinwürfelig schneiden und mit der Frischkost vermengen. Diese in zwei Dessertschalen anrichten und mit Weizenkeimen bestreuen.

    BIRNENPASTE
    100 g getrocknete, ungeschwefelte Birnen
    Zimt
    100 ml Apfelsaft
    abgeriebene Schale einer unbehandelten
    Zitrone
    4 entsteinte Backpflaumen/Dörrzwetschken
    Die Birnen und Backpflaumen im Apfelsaft über Nacht, am besten im Kühlschrank,
    einweichen. Am nächsten Tag die Birnen mit den Pflaumen pürieren, so dass eine
    streichfähige Paste entsteht. Mit etwas Zimt und Zitronenschale abschmecken.

    FRÜHSTÜCKSALAT
    1 in dünne Scheiben geschnittene Orange
    6 entkernte, zerkleinerte Backpflaumen/Dörrzwetschken
    1 in dünne Scheibe geschnittene Grapefruit
    Zimt
    2 in dünne Scheiben geschnittene Bananen
    1/4 l saure Sahne/Sauerrahm
    Die Früchte mit saurer Sahne und Zimt vermischen.

    GURKEN-KNOBLAUCH-QUARK
    1 kleine Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    ½ Salatgurke
    frische Kräuter (Dill, Schnittlauch und Petersilie)
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    Salz
    Pfeffer
    1 rote Paprikaschote
    Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und beides fein hacken. Die Salatgurke
    waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Gurke mit
    einem Teil der fein gehackten Kräuter unter den Quark/Topfen mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprikaschote der Länge nach halbieren, die Kerne und das weiße Innere entfernen, die Schote in Streifen schneiden und mit den restlichen Kräutern vermischen. Den Gurken-Knoblauch-Quark damit garnieren.

    JOGHURTMÜSLI
    1/2 l fettarmer Joghurt
    4 Esslöffel Weizenkeime
    2 mittelgroße Äpfel oder Birnen
    etwas Zitronensaft
    1 Esslöffel Honig
    Äpfel bzw. Birnen in kleine Würfel schneiden. Den Joghurt mit dem klein geschnittenen Obst
    vermischen, mit Zitronensaft und Honig abschmecken, zuletzt die Weizenkeime
    drüberstreuen.

    KRÄUTERQUARK/-TOPFEN
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    1/8 l saure Sahne/Sauerrahm
    1 Teelöffel Kümmel
    1 Paket tiefgefrorene Kräuter-Mischung oder
    2 Esslöffel frische Kräuter
    Salz
    Alle Zutaten miteinander verrühren.

    KÜMMEL-TOMATEN-QUARK/-TOPFEN
    350 g Quark (20% F.i.Tr.)
    1 Teelöffel Kümmelpulver
    1 grüne Paprikaschote
    1/8 l saure Sahne/Sauerrahm
    1 kleine geschälte, entkernte Tomate
    Salz
    Die Tomate in kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten (mit Ausnahme der Paprikaschote)
    vermischen. Die Paprikaschote entkernen und in Streifen schneiden. Den Quark/Topfen damit garnieren.

    MEERRETTICH/KRENAUFSTRICH MIT APFEL
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    1 Apfel
    30 g feingeriebener Meerrettich/Kren
    1 Messerspitze Zucker
    Salz
    1/81 Saure Sahne/Sauerrahm
    Paprikapulver
    1/4 Salatgurke, in Scheiben geschnitten
    1/2 Apfel, in Scheiben geschnitten
    1 Tomate, in Scheiben geschnitten
    4 Scheiben Weizenvollkornbrot
    Den Meerrettich/Kren und den Apfel mit der Schale reiben. Mit Zucker, Salz, Quark/Topfen und der sauren Sahne vermischen.
    Brotscheiben mit diesem Aufstrich bestreichen, ein wenig Paprika darauf streuen und mit
    Scheiben von Salatgurken, Tomaten und dünnen Apfelscheiben garnieren.

    ORANGEN-BANANEN-QUARK/-TOPFEN
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    2 Orangen
    abgeriebene Schale einer ungespritzten Zitronen- und Orangenschale
    ½ Zitrone
    1 Banane
    2 Esslöffel Weizenkeime
    Quark mit Zitronensaft und dem Saft einer Orange verrühren. Zitronen- und Orangenschale,
    das klein geschnittene Fruchtfleisch einer Orange und die klein geschnittene Banane
    untermengen. Mit Weizenkeimen bestreut servieren.

    QUARK-/TOPFEN-AUFSTRICH
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    1/8 1 saure Sahne/Sauerrahm
    Salz
    Den Quark/Topfen mit der sauren Sahne/Sauerrahm verrühren, mit Salz und Kümmel würzen, Brote damit bestreichen und mit Radieschen- und Gurkenscheiben garnieren.

    QUARK-/TOPFEN-CREME MIT FRUCHTSAUCE
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    2 Esslöffel Hagebuttenkonfitüre
    1/8 l Saure Sahne/Sauerrahm
    2 Esslöffel Weizenkeime
    Quark/Topfen mit Saurer Sahne/Sauerrahm cremig rühren und in zwei Glasschalen füllen. Konfitüre mit wenig Wasser zu einer Sauce verrühren und über die Quark-/Topfencreme gießen, die Weizenkeime darüberstreuen.

    QUARK/TOPFEN MIT CHAMPIGNONS
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    2 große Champignons
    Zitronensaft
    1 kleine Zwiebel
    Dill
    Petersilie
    Salz
    Pfeffer
    Die Champignons putzen, in Zitronenwasser waschen, in kleine Würfel schneiden. Die
    Zwiebel schälen, dann ebenfalls in feine Würfel schneiden. Das Gemüse mit dem Quark/Topfen und den fein gehackten Kräutern mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    HINWEIS: Der Quark/Topfen mit Champignons sollte noch am selben Tag verbraucht werden.

    QUARK/Topfen MIT HONIG
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    1/8 l saure Sahne/Sauerrahm
    100 g getrocknete, gehackte Pfirsiche
    2 Esslöffel Honig
    Alle Zutaten miteinander verrühren

    Die Orginalrezepte zur Wunschkind-Diät Teil 2
    QUARK/TOPFEN-MÖHREN-AUFSTRICH
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    1/8 l saure Sahne/Sauerrahm
    3 Möhren/Karotten
    Salz
    Etwas Kümmel
    Zitronensaft
    Quark/Topfen mit saurer Sahne/Sauerrahm und den Gewürzen gut vermischen, feinst geriebene Möhren/Karotten einrühren und mit etwas Zitronensaft abschmecken.

    ROTE-BETE-/ROTE-RÜBEN-AUFSTRICH
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    1/8 l saure Sahne/Sauerrahm
    1 kleine geschälte rote Bete/Rote Rübe
    1 Apfel
    Zitronensaft
    1 Prise Zucker
    Salz
    Apfel und Rote Bete/Rote Rübe fein reiben und mit Zitronensaft, Salz und Zucker
    abschmecken, mit Quark/Topfen und saurer Sahne/Sauerrahm vermischen.

    SAURE SAHNE/SAUERRAHM MIT BACKPFLAUMEN/DÖRRZWETSCHKEN UND WEIZENKEIMEN
    12 Backpflaumen/Dörrzwetschken
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    Zitronensaft
    1 Esslöffel Honig
    2 Esslöffel Weizenkeime
    Backpflaumen/Dörrzwetschken über Nacht in Wasser einweichen. Danach entsteinen und klein schneiden. In einer Schüssel saure Sahne/Sauerrahm, Zitronensaft, Honig, Dörrpflaumen und die Hälfte der Weizenkeime vermischen. Die andere Hälfte der Weizenkeime zum Garnieren verwenden.

    SAURE SAHNE/SAUERRAHM MIT CORNFLAKES
    1/4 l saure Sahne/Sauerrahm
    1 Esslöffel Honig
    4 Esslöffel Cornflakes
    Zitronensaft
    2 Äpfel oder 2 Birnen
    6 Backpflaumen/Dörrzwetschken
    Saure Sahne mit Honig gut verrühren, Cornflakes untermischen, mit Zitronensaft
    abschmecken. Obst klein schneiden, Backpflaumen/Dörrzwetschken entsteinen und ebenfalls klein schneiden. Mit den Cornflakes vermischen.

    SCHNITTLAUCHQUARK/-TOPFEN
    250 g Quark/Topfen
    Etwas Kümmel
    Salz
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    Schnittlauch
    Quark/Topfen, Kümmel, Salz und saure Sahne/Sauerrahm vermischen. Mit Schnittlauch bestreut servieren.

    SÜSSE QUARK-/TOPFEN-FRISCHKOSTCREME
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    2 mittelgroße Äpfel oder Birnen
    2 Esslöffel Honig
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    2 Esslöffel Weizenkeime
    Quark/Topfen mit Honig und saurer Sahne/Sauerrahm gut verrühren. Apfel bzw. Birnen grob reiben, in zwei Portionsschüsselchen verteilen, Weizenkeime darüberstreuen und mit der Quark/Topfencreme übergießen.

    TOMATENQUARK/-TOPFEN
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    1 Prise Salz
    3-4 Esslöffel Milch oder saure Sahne/Sauerrahm
    2 Tomaten
    1 Esslöffel Tomatenmark oder milder
    Tomatenketchup
    1 kleine, feingehackte Zwiebel
    Schnittlauch
    Quark/Topfen mit Salz, Milch oder saurer Sahne/Sauerrahm, Tomatenmark oder Tomatenketchup und Zwiebel vermischen. Den Quark/Topfen mit Tomatenscheiben garnieren und mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.

    VITALMÜSLI
    1/4 l saure Sahne/Sauerrahm
    1 Esslöffel Leinsamen
    1 Esslöffel Honig
    3 Esslöffel gemischte Getreideflocken
    1 Esslöffel Sonnenblumenkerne
    1 Banane
    1 Apfel
    5 Backpflaumen/Dörrzwetschken
    Die Backpflaumen/Dörrzwetschken über Nacht in Wasser einweichen. Saure Sahne/Sauerrahm mit Honig verrühren. Die Banane klein schneiden, den Apfel grob reiben und die Backpflaumen/Dörrzwetschken entsteinen und klein schneiden. Das Obst zur sauren Sahne / zum Sauerrahm geben, Getreideflocken, Leinsamen und Sonnenblumenkerne hinzufügen und alles gut vermengen.

    VITAMINAUFSTRICH
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    1/8 l saure Sahne/Sauerrahm
    1 Apfel
    50 g Sellerie
    50 g Möhren/Karotten
    Frische Kräuter
    (Petersilie, Dill, Estragon)
    Salz
    Gemahlener oder ganzer Kümmel
    Quark/Topfen mit saurer Sahne/Sauerrahm glatt rühren, die Möhre/Karotte und die Sellerie dünn schälen, den Apfel mit der Schale waschen. Gemüse und Apfel sehr fein hacken und unter den Quark/Topfen rühren, mit Kräutern, Salz und Kümmel abschmecken.

    WEIZENKEIM-BANANEN-MÜSLI
    3 Esslöffel Weizenkeime
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    1 Banane
    4 Backpflaumen
    1 Esslöffel Honig
    Zitronensaft
    Die Backpflaumen/Dörrzwetschken über Nacht in Wasser einweichen. Die Banane
    zerdrücken, die Backpflaumen/Dörrzwetschken entsteinen und klein schneiden.
    Saure Sahne/Sauerrahm mit Honig verrühren, das Obst und die Weizenkeime beifügen. Alles gut vermischen. Mit Zitronensaft abschmecken.

    WEIZENKEIMQUARK/-TOPFEN
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    1 Esslöffel Honig
    2 Esslöffel Weizenkeime
    50 g getrocknete, klein geschnittene Pfirsiche
    Alle Zutaten gut miteinander verrühren.

    WURZELFRISCHKOST AUF VOLLKORNBROT
    1 Möhre/Karotte
    2 Radieschen
    Etwas Meerrettich
    Salz Zitronensaft
    Gehackte Petersilie
    1/8 l saure Sahne/Sauerrahm
    Weizenkeime
    Schnittlauch
    4 Scheiben Weizenvollkornbrot
    Die Möhre/Karotte, die Radieschen und den Meerrettich fein reiben. Mit Salz, Zitronensaft und gehackter Petersilie würzen. Saure Sahne und Weizenkeime hinzufügen und alles gut
    vermischen. Brotscheiben mit der Frischkost bestreichen. Mit gehacktem Schnittlauch
    garnieren.

    FÜR ZWISCHENDURCH
    APFELESSIG-ELIXIER
    4 Teelöffel Apfelessig
    4 Teelöffel Honig
    ½ l Soda- oder magnesiumarmes
    Mineralwasser
    Apfelessig und Honig in das Mineralwasser einrühren.

    APFELJOGHURT
    ¼ l fettarmer Joghurt
    ¼ l Apfelsaft
    Saft einer halben Zitrone
    Saft einer Orange
    1 Teelöffel Honig
    Zimt
    Alle Zutaten gut verrühren.

    APFEL-MÖHREN-/KAROTTEN-MIX
    2 Äpfel
    2 Bananen
    1 Möhre/Karotte
    3-4 Tropfen Zitronensaft
    ¼ l fettarmer Joghurt
    Die Äpfel und die Möhre fein reiben, die Banane zerdrücken. Alles mit Zitronensaft
    beträufeln und dann mit dem Joghurt gut vermengen.

    AVOCADODRINK
    1 reife Avocado
    Saft einer Zitrone
    Saft von 2 Orangen
    1 Esslöffel Honig
    ¼ l Kefir
    Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schal lösen. Mit
    Zitronen- und Orangensaft im Mixer pürieren und abschmecken Zum Schluss Kefir
    untermischen.

    BANANEN-BUTTERMILCH
    1 /2 l Buttermilch
    2 reife Bananen
    Saft einer Zitrone
    Alle Zutaten im Mixer verquirlen.

    BANANEN-CREME
    2 Äpfel
    2 Bananen
    1/8 l Weißwein
    2 Esslöffel Honig
    Saft einer Zitrone
    Zimt
    ¼ l fettarmes Joghurt
    Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse ausschneiden. Mit Weißwein, Honig, Zitronensaft und
    Zimt weichdünsten. Die Bananen mit den Äpfeln im Mixer pürieren.
    Erkalten lassen, Joghurt einrühren und in zwei Dessertschalen füllen.

    BANANEN-CREME MIT BACKPFLAUMEN/DÖRRZWETSCHKEN
    2 Bananen
    2 Teelöffel Honig
    2 Teelöffel Zitronensaft
    Etwas saure Sahne/Sauerrahm
    6 Backpflaumen/Dörrzwetschken
    Einige Bananenscheiben
    Die Backpflaumen über Nacht in Wasser einweichen; am nächsten Tag klein schneiden. Die
    Bananen mit Honig und Zitronensaft pürieren, mit den Backpflaumen/Dörrzwetschken
    vermengen, eventuell etwas saure Sahne dazugeben. In zwei Dessertschalen füllen, mit
    Bananenscheiben garnieren.

    BANANEN-FLIP
    ½ l Buttermilch
    1 Eigelb
    2 Bananen
    3 Esslöffel Zitronensaft
    2 Esslöffel Honig
    Vanillezucker oder –aroma
    Alle Zutaten im Mixer pürieren.

    BANANEN-HAGEBUTTEN-CREME
    2 Bananen
    2 Esslöffel Hagebuttenkonfitüre
    ½ l fettarmer Joghurt
    Bananen im Mixer pürieren, Hagebuttenkonfitüre beifügen, mit dem Joghurt cremig
    aufschlagen.

    BANANEN MIT SAURER SAHNE/SAUERRAHM
    2 Bananen
    Etwas Zitronensaft
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    Bananen mit Zitronensaft im Mixer pürieren, saure Sahne unterziehen.

    BANANEN-MÜSLI
    2 Bananen
    2 Esslöffel Weizenkeime
    1 Esslöffel Honig
    Saft einer halben Zitrone
    Saft einer Orange
    Bananen in rosinengroße Würfel schneiden und mit Honig, Weizenkeimen, Zitronen- und
    Orangensaft vermischen.

    BANANEN - ORANGENSAFT
    2 Bananen
    Saft von 4 Orangen
    2 Esslöffel Honig
    Soda oder magnesiumarmes Mineralwasser
    Bananen zerdrücken, Honig und Orangensaft zugeben, auf zwei Gläser verteilen und mit
    Mineralwasser aufgießen.

    GEMÜSE-MILCH-DRINK
    1/8 l Möhren-/Karottensaft
    1/8 l Selleriesaft
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    Ggf. etwas Curry
    Alle Zutaten mixen und sofort servieren.

    GEMÜSESAFT MIT OBSTESSIG UND LEINSAMEN
    ½ l gemischter Gemüsesaft
    4 Esslöffel Apfelessig
    2 Esslöffel geschroteter Leinsamen
    Salz
    Gemüsesaft mit Apfelessig und Salz abschmecken und mit Leinsamen vermischt in zwei
    Gläsern anrichten.

    HAGEBUTTENJOGHURT
    ½ l fettarmer Joghurt
    2 Esslöffel Hagebuttenkonfitüre
    2 Esslöffel Honig
    Alle Zutaten gut miteinander verrühren

    JOGHURTBECHER
    Saft von 2 Orangen
    2 Esslöffel Honig
    Schale einer ungespritzten Orange
    6 Blatt Gelatine
    ½ fettarmer Joghurt
    2 Bananen
    1 Apfel
    1 Orange
    Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Orangensaft, die abgeriebene Schale einer
    Orange und den Honig erhitzen. Die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Apfel, Bananen
    und Orange klein schneiden. Mit dem Joghurt und dem Orangensaft mit Gelatine
    vermengen. In zwei Gläser füllen. Die Creme im Kühlschrank erstarren lassen.

    JOGHURTCREME
    ½ l fettarmer Joghurt
    2 Esslöffel Honig
    2 Bananen
    1 Apfel
    Etwas Zitronensaft
    Die Bananen zerdrücken, den Apfel fein reiben. Das Obst mit dem Joghurt vermischen und
    mit Honig und Zitronensaft abschmecken.

    KRÄUTERMILCH
    ½ l Buttermilch
    1 Esslöffel feingehackte Kräuter (z.B. Kresse,
    Zitronenmelisse)
    Salz
    Kräuter fein hacken und mit der Buttermilch und etwas Salz verrühren.

    MÖHREN-BANANENCOCKTAIL
    1/8 l Möhrensaft
    2 Bananen
    1 Esslöffel Honig
    Saft einer halben Zitrone
    ¼ l Kefir
    Möhrensaft mit Bananen, Zitronensaft und Honig mixen und mit dem Kefir vermengen.

    MÖHREN-/KAROTTENJOGHURT
    1 /4 l fettarmer Joghurt
    ¼ l Möhren-/Karottensaft
    Saft von 2 Orangen
    Saft einer Zitrone
    1 Esslöffel Honig
    Möhren-/Karotensaft, Orangen-, Zitronensaft und Honig gut verrühren.

    OBST-WEIZENKEIM-MIX
    ½ l fettarmer Joghurt
    1 Teelöffel Honig
    2 Esslöffel Weizenkeime
    2 Bananen
    1 Apfel
    Den Apfel reiben, die Bananen zerdrücken. Mit Joghurt, Weizenkeimen und Honig gut
    verrühren.

    SAURE SAHNE/SAUERRAHM MIT BANANE UND ORANGENSAFT
    2 Bananen
    1 Orange
    2 Esslöffel Honig
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    Die Bananen zerdrücken, die Orange auspressen. Beides mit dem Honig und der sauren
    Sahne gut verrühren.

    SAURE SAHNE/SAUERRAHM MIT OBSTESSIG
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    3 Esslöffel Obstessig
    1 Teelöffel Hagebuttenkonfitüre
    Alle Zutaten gut miteinander verrühren

    SAURE SAHNE/SAUERREAHM MIT OBST-GEMÜSE-SAFT
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    1/8 schwarzer Johannisbeersaft
    1/8 l Rote-Bete-Saft
    Zitronensaft nach Geschmack
    Alle Zutaten verquirlen.

    TOMATEN-BUTTERMILCH
    ½ l Buttermilch
    4 Esslöffel mildes Tomatenketchup oder
    Tomatenmark
    1 Prise Zucker
    Salz
    Alle Zutaten gut miteinander verrühren.

    TROCKENFRÜCHTE- KOMPOTT
    120 g getrocknete Apfelringe
    120 g Backpflaumen
    60 g getrocknete Pfirsiche
    Saft und Schale einer ungespritzten Zitrone
    Zimt
    Die Trockenfrüchte über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Trockenobst
    mit Zimt und Zitronensaft und -schale im Einweichwasser ganz weichkochen.

    VITAMIN-DRINK
    4 Äpfel
    4 Möhren/Karotten
    Saft von 2 Orangen
    1 Teelöffel Honig
    Äpfel waschen, vierteln und entkernen, Möhren/Karotten putzen, waschen, in grobe Stücke
    schneiden, beides im elektrischen Entsafter auspressen, den Orangensaft hinzufügen. Mit
    Honig süßen.

    MITTAGS- UND ABENDGERICHTE
    AVOCADOAUFSTRICH
    2 reife Avocados
    2 Teelöffel Zitronensaft
    4 Sardellenringe
    Feingehackter Schnittlauch
    Tomatenscheiben
    Pfeffer
    Das Fruchtfleisch der Avocados zerdrücken, Zitronensaft daruntermischen, Sardellenringe fein
    hacken, unter das Avocadopüree mischen und mit Pfeffer abschmecken.
    Mit Tomatenscheiben garnieren und mit Schnittlauch bestreuen.

    AVOCADOCOCKTAIL
    2 geschälte Avocados
    1 kleingeschnittene Tomate
    1 kleine, gehackte Zwiebel
    Salz
    Pfeffer
    1 Teelöffel
    1 Esslöffel saure Sahne/Sauerrahm
    1 Teelöffel Öl
    2 Tropfen Tabascosauce
    Die Avocados nicht zu fein mit der Gabel zerdrücken und mit allen anderen Zutaten zu einem
    glatten Püree verrühren.

    AVOCADO-KREATION
    2 reife Avocados
    100 g Rahmbrie
    Kresse oder Petersilie
    Marinade:
    1 Teelöffel Zitronensaft
    1 Teelöffel Öl
    Pfeffer
    Salz
    Die Avocados vorsichtig aus der Schale lösen. Schale zur Seite stellen. Das Fruchtfleisch der
    Avocados und den Rahmbrie in kleine Würfel schneiden. Mit Kresse bzw. Petersilie vermischen.
    In den zurückbehaltenen Schalenhälften anrichten.
    Marinade: Alle Zutaten für die Marinade miteinander verrühren und die Avocado-Kreation
    damit begießen.

    AVOCADO-MOUSSE
    2 Avocados
    Salz
    Pfeffer
    2 Esslöffel Öl
    ¼ l fettarmer Joghurt
    4 Scheiben Vollkornbrot
    Das Fruchtfleisch der Avocados mit der Gabel zerdrücken und mit den übrigen Zutaten zu
    einem Püree verrühren. Auf Vollkornbrot servieren.

    AVOCADOSALAT
    2 Avocados
    1/8 l Zitronensaft
    Kerbel oder Petersilie
    Salz
    Pfeffer
    Tomatenscheiben
    Die Avocados schälen und in Würfel schneiden. Die Avocadowürfel ca. eine Stunde lang im
    Zitronensaft ziehen lassen. Danach den Saft abgießen. Die Avocados mit Salz und Pfeffer
    würzen und mit Tomatenscheiben garnieren. Mit gehacktem Kerbel oder gehackter Petersilie
    bestreuen.

    AVOCADOSALAT MIT CHAMPIGNONS
    1 reife Avocado 100 g frische Champignons
    Marinade:
    2 Esslöffel fettarmer Joghurt
    1 Esslöffel Obstessig
    1 Esslöffel Öl
    Weißer Pfeffer
    1 feingehackte Zwiebel
    Salz
    Die Avocado schälen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Die Champignons in dünne
    Scheiben schneiden.
    Marinade: Alle Zutaten für die Marinade miteinander verrühren. Avocados und Champignons
    mit der Marinade vermengen.

    AVOCADOS MIT KÄSECREME
    2 reife Avocados
    125 g Rahmbrie
    Zitronensaft
    Salz
    Pfeffer
    Einige blaue Weintrauben
    Avocados halbieren, die Steine herauslösen. Fruchtfleisch mit einem Löffel aus den Schalen
    lösen, die Schalen zur Seite stellen. Avocados und Rahmbrie mit einer Gabel zerdrücken. Mit
    Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Diese Mischung in die Avocado-Schalen häufen und mit halbierten blauen Weintrauben garnieren.

    AVOCADOS MIT KRÄUTERMARINADE
    2 Avocados
    Marinade:
    1 Esslöffel Öl
    3 Esslöffel Zitronensaft
    Salz
    1 zerdrückte Knoblauchzehe
    1 Prise Zucker
    2 Esslöffel frisch gehackte Kräuter
    Avocados halbieren, den Kern herauslösen. Die Avocados auf zwei Teller geben.
    Marinade: Alle Zutaten gut miteinander verrühren. Die Marinade in die ausgehöhlten Avocados gießen.

    AVOCADOS MIT KRESSEMARINADE
    2 Avocados
    Marinade:
    4 Esslöffel Zitronensaft
    Salz
    1 Prise Zucker
    1 zerdrückte Knoblauchzehe
    Feingehackte Kresse
    Avocados halbieren, den Kern herauslösen. Die Avocados auf zwei Teller geben.
    Marinade: Alle Zutaten gut miteinander verrühren. Die Marinade in die ausgehöhlten Avocados gießen.

    AVOCADOSUPPE MIT KARTOFFELN
    3/8 l Gemüsebrühe (Instant)
    3 Acodacos
    1 große Kartoffel
    1/8 l saure Sahne/Sauerrahm
    1 Teelöffel Zitronensaft
    Salz Pfeffer
    Muskat
    Gemüsebrühe erhitzen. Avocados schälen, das Fruchtfleisch kleinschneiden. Die Kartoffel
    schälen und ebenfalls kleinschneiden. Avocados und Kartoffel in der Brühe weichkochen,
    anschließend mit der Brühe pürieren. Saure Sahne/Sauerrahm und Zitronensaft unterrühren, würzen.

    AVOCADOTOAST
    6 Scheiben Vollkornbrot 20 g Butter oder Margarine
    Belag:
    2 Avocados
    4 Esslöffel Zitronensaft
    125 g Rahmbrie
    Salz
    Pfeffer
    Schnittlauch
    Brotscheiben toasten und mit Butter oder Margarine bestreichen.
    Belag: Avocados schälen und das Fruchtfleisch in gleichmäßige Scheiben schneiden.
    Brotscheiben damit belegen. Würzen. Rahmbriescheiben darüberschichten und unter dem Grill überbacken. Mit gehacktem Schnittlauch garnieren.

    BANANENAUFLAUF
    4 Bananen
    20 g Butter
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    2 Esslöffel Honig
    ¼ l Schlagsahne/-obers
    1 Teelöffel Zimt
    Fett für die Backform
    Bananen halbieren und in Butter leicht anbraten, Quark/Topfen mit Honig und der Hälfte der
    Sahne/des Obers schaumig rühren, mit Zimt würzen. Eine feuerfeste Form befetten, die
    gebratenen Bananen abwechselnd mit der Quark-masse hineinschichten und die restliche
    Sahne/das restliche Obers darübergießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C 20 Minuten
    überbacken.

    BANANE MIT WEIZENKEIMEN
    2 Bananen
    ½ Zitrone
    1 Teelöffel Honig
    2 Teelöffel Weizenkeime
    Bananen schälen, der Länge nach halbieren. Zitronensaft und Honig gut miteinander
    verrühren, die Bananen damit bepinseln. Die Bananen auf zwei Teller legen und mit
    Weizenkeimen bestreut servieren.

    BIRNEN-AVOCADO-SALAT
    2 reife Birnen
    2 reife Avocados
    2 grüne Salatblätter
    Marinade:
    1 Esslöffel Öl
    2 Esslöffel Zitronensaft
    Salz
    Pfeffer
    Die Birnen schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Avocados ebenfalls schälen und in
    kleine Würfel schneiden. Mit den Birnenwürfeln vermischen und auf zwei Salatblätter verteilen.
    Marinade: Die Zutaten miteinander verrühren und über den Salat gießen.

    BLUMENKOHLSALAT
    1 kleiner Blumenkohl 1 Zwiebel
    Marinade:
    ¼ l fettarmer Joghurt
    Salz
    Paprika
    1 Esslöffel gehackter Schnittlauch
    Den Blumenkohl im Ganzen bissfest kochen und nach dem Auskühlen in kleine Röschen teilen.
    Die Röschen in eine Schüssel legen und eine in dünne Scheiben geschnittene Zwiebel darauf
    verteilen.
    Marinade: Alle Zutaten gut miteinander verrühren und den Blumenkohl damit übergießen.
    HINWEIS: Man kann den Blumenkohl auch mit gekochten Brokkoliröschen vermischen.

    BRATKARTOFFELN MIT SCHINKEN
    500 g Kartoffeln
    2 Esslöffel Öl
    1 große Zwiebel
    Salz
    Pfeffer
    100 g gehackter Schinken
    50 g geriebener Tilsiter (45% F.i.Tr.)
    Feingehackte Petersilie
    Kartoffeln schälen, waschen, trocknen und in feine Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne
    erhitzen, Kartoffeln darin schnell anbraten. Dabei einige Male wenden. Zwiebel schälen, fein
    hacken und auf den Kartoffeln verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen. In 20 Minuten
    garbraten. Kurz vor Ende der Garzeit Schinken und Käse darüberstreuen und unter häufigem
    Wenden zu Ende braten (der Käse darf nicht anbrennen). Auf einer Platte anrichten und mit
    feingehackter Petersilie bestreut servieren.

    FRISÉESALAT MIT AVOCADO
    1 kleiner Kopf-, Frisée- oder Radicciosalat
    1 Grapefruit
    2 reife Avocados
    Salz
    Pfeffer
    Zitronensaft
    Dressing:
    ¼ l fettarmer Joghurt
    3 Esslöffel saure Sahne
    3 Esslöffel Zitronensaft oder Apfelessig
    1 Prise Zucker
    Abgeriebene Schale einer Zitrone
    Salatblätter waschen, zerpflücken oder grob schneiden. Grapefruit in Filets schneiden, dabei
    das Fruchtfleisch zwischen den weißen Häuten der einzelnen Segmente herausschneiden.
    Avocados in Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
    Dressing: Alle Zutaten für das Dressing miteinander verrühren und abschmecken. Salatblätter,
    Grapefruit und Avocado vermischen und mit dem Dressing übergießen.

    FRÜHLINGSBROT
    4 Scheiben Vollkornbrot
    20 g Butter
    Schnittlauch
    Salatblätter
    2 hartgekochte Eier
    1 Bund Radieschen
    Salz
    Feingehackte Petersilie
    Vollkornbrote dünn mit Butter bestreichen, mit gehacktem Schnittlauch bestreuen. In die Mitte
    des Schnittlauchbrotes Eierscheiben legen, rechts und links davon in Streifen geschnittene
    Salatblätter und Radieschenscheiben legen. Leicht salzen und mit gehackter Petersilie
    garnieren.

    GEBACKENE KARTOFFELN (GRUNDREZEPT)
    500 g Kartoffeln
    Salz
    Kümmel
    Alufolie
    Die Kartoffeln gründlich waschen, trocknen und der Länge nach halbieren. Mit Salz und
    Kümmel bestreuen, in Alufolie wickeln oder mit der Schnittfläche auf ein befettetes Backblech
    setzen. Die Kartoffeln ca. 30 Minuten im Backofen backen.

    GEBACKENE KARTOFFELN MIT MEERRETTICHQUARK/-TOPFEN
    500 g Kartoffeln
    Salz
    Kümmel
    Alufolie
    Meerrettichquark:
    250 g Quark/Topfen
    1/8 l fettarmer Joghurt
    1 Esslöffel geriebener Meerrettich
    Einige Tropfen Zitronensaft
    Kümmel
    Schnittlauch
    Salz
    Die Kartoffeln gründlich waschen, trocknen und der Länge nach halbieren. Mit Salz und
    Kümmel bestreuen, in Alufolie wickeln oder mit der Schnittfläche auf ein befettetes Backblech
    setzen. Die Kartoffeln ca. 30 Minuten im Backofen backen. Quark/Topfen mit Joghurt glattrühren, mit den übrigen Zutaten vermischen und zu den Kartoffeln servieren.

    GEBACKENE KARTOFFELN MIT PAPRIKA-QUARK
    500 g Kartoffeln
    Salz
    Kümmel
    Alufolie
    Paprika-Quark/Topfen:
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    125 g Butter
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    1 Zwiebel
    1 Bund Schnittlauch
    2 Teelöffel Paprika
    1 Teelöffel Senf
    1 Esslöffel Karpern
    Salz
    Pfeffer
    Die Kartoffeln gründlich waschen, trocknen und der Länge nach halbieren. Mit Salz und
    Kümmel bestreuen, in Alufolie wickeln oder mit der Schnittfläche auf ein befettetes Backblech
    setzen. Die Kartoffeln ca. 30 Minuten im Backofen backen. Quark/Topfen mit weicher Butter und saurer Sahne/Sauerrahm schaumigrühren. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Mit den Gewürzen (mit Ausnahme des Schnittlauchs) vermischen abschmecken. Mit feingeschnittenem Schnittlauch bestreuen. Den Paprika-Quark/Topfen zu den Kartoffeln servieren.

    GEBACKENE KÜMMELKARTOFFEL MIT SCHINKENQUARK/-TOPFEN
    500 g Kartoffeln
    1 Teelöffel Öl
    Salz
    Kümmel
    Alufolie
    Schinkenquark/-topfen:
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    50 g Schinken
    Schnittlauch
    2 Radieschen
    Salz
    Pfeffer
    Alufolie auf ein Backblech legen, die Folie mit Öl bestreichen. Die Kartoffeln gut waschen, der
    Länge nach halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf die Folie legen.
    Die Kartoffeln mit Salz und Kümmel bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad 30 Minuten garen.
    Schinkenquark/-topfen: Den Schinken in feine Streifen schneiden, die Radieschen grob reiben, den Schnittlauch fein hacken. Den Quark/Topfen mit diesen Zutaten mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    GEBACKENE KÜMMELKARTOFFELN MIT TOMATENSAUCE
    500 g Kartoffeln
    1 Teelöffel Öl
    Salz
    Kümmel
    Alufolie
    Tomatensauce aus Dosentomaten:
    1 Esslöffel Öl
    1 Knoblauchzehe
    ½ Dose (200 g) geschälte Tomaten
    2 Esslöffel mildes Tomatenmark
    1 Prise Zucker
    Salz
    Pfeffer
    Tomatensauce aus frischen Tomaten:
    750 g Tomaten
    1 kleine Zwiebel
    1 kleine Möhre
    1 Prise Zucker
    Salz
    Pfeffer
    Basilikum oder Petersilie
    Die Kartoffeln gründlich waschen, trocknen und der Länge nach halbieren. Mit Salz und
    Kümmel bestreuen, in Alufolie wickeln oder mit der Schnittfläche auf ein befettetes Backblech
    setzen. Die Kartoffeln ca. 30 Minuten im Backofen backen.
    Tomatensauce aus Dosentomaten: Öl erhitzen, gehackten Knoblauch darin kurz anrösten.
    Dosentomaten und Tomatenmark dazugeben, kurz durchkochen lassen. Mit Zucker, Salz und
    Pfeffer abschmecken, zugedeckt 1/2 Stunde leicht kochen lassen.
    Tomatensauce aus frischen Tomaten: Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden.
    Zwiebel, Möhre und Sellerie waschen und hacken. Alles zusammen in einen Topf geben, mit
    Salz und Pfeffer würzen. Eine halbe Stunde leicht kochen lassen, durch ein Sieb streichen,
    dann noch einmal kurz aufkochen lassen. Basilikum bzw. Petersilie waschen, fein hacken und
    kurz vor dem Servieren in die Sauce rühren.

    GEFÜLLTE AVOCADOS
    2 Avocados
    2 Teelöffel Zitronensaft
    100 g Edelpilzkäse (50% F.i.Tr.)
    125 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    Salz
    Pfeffer
    Petersilie
    Avocados halbieren, den Stein entfernen und die Avocados bis auf l cm Dicke aushöhlen.
    Avocado-Fruchtfleisch und Zitronensaft in eine Schüssel geben, mit einer Gabel zerdrücken
    und mit Käse, Quark/Topfen, Salz und Pfeffer glattrühren. Diese Mischung in die Avocado-Schalen häufen und mit gehackter Petersilie garnieren.

    GEFÜLLTE KARTOFFELN MIT GRÜNEM QUARK/TOPFEN
    4 große Kartoffeln
    100 g blanchierter, gehackter Blattspinat
    1 Ei
    Salz
    Muskat
    20 g Butter
    Grüner Quark/Topfen:
    100 g geriebener Tilsiter (45% F.i.Tr.)
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    2 Esslöffel gehackter Kräuter
    Etwas Spinatsaft
    Salz
    Kartoffeln gut waschen und bürsten. Danach kochen, bis sie fast weich sind. Dann die
    Kartoffeln der Länge nach halbieren und bis auf1 cm Dicke aushöhlen.
    Die Kartoffelmasse, den Spinat, das Ei und die Gewürze gut vermengen und in die
    ausgehöhlten Kartoffeln füllen. Butterflocken darauf verteilen und kurz im Backofen bei 200° C überbacken.
    Grüner Quark/Topfen: Quark/Topfen mit dem Tilsiter, Salz, Kräutern und Spinatsaft verrühren.

    Kartoffel-Gemüse-Cremesuppe
    500 g Kartoffeln
    1 Möhre
    1 kleine Stange Lauch
    1 kleines Stück Sellerie
    2 Esslöffel gemischte, gehackte Kräuter
    Salz
    Pfeffer
    1/8 l saure Sahne/Sauerrahm
    Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, die Möhre putzen und kleinschneiden,
    den Lauch in feine Ringe schneiden, den Sellerie kleinschneiden.
    Alles zusammen weichkochen, dann im Mixer pürieren. Die Kartoffelsuppe wieder erhitzen,
    würzen und mit saurer Sahne/Sauerrahm verfeinern. Vor dem Servieren mit gehackten Kräutern bestreuen.

    KARTOFFELGULASCH
    1 Esslöffel Öl
    1 Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    3 dicke Scheiben (150 g) Schinken
    1 Teelöffel milder Paprika
    1 Teelöffel Essig
    400 g Kartoffeln, in 3 cm große Würfel
    geschnitten
    3 Essiggurken
    2 Esslöffel Tomatenmark oder 3 Tomaten in
    Scheiben geschnitten
    1 kleine Stange Lauch
    Salz
    Kümmel
    Majoran
    Basilikum
    1 Gemüsebrühwürfel
    Schinken in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch hacken und in Öl leicht anbraten.
    Schinkenwürfel darin rösten. Paprika, Essig und die Kartoffeln mit den Gewürzen und Kräutern
    dazugeben, mit Wasser aufgießen, bis die Kartoffeln knapp bedeckt sind. Gemüsebrühwürfel
    hinzufügen. Fast weich dünsten lassen. Das Tomatenmark (oder die Tomatenscheiben), den
    Lauch und die Essiggurken hinzufügen und fertigdünsten.

    KARTOFFEL-LAUCH-PUFFER
    100 g Lauch
    20 g Butter
    200 g Kartoffeln
    2 Esslöffel Weizenvollkornmehl
    Oregano
    Salz
    Pfeffer
    Geriebene Muskatnuss
    2 Esslöffel Öl
    Lauch kleinschneiden, in Butter kurz dünsten, abkühlen lassen und die entstandene Flüssigkeit
    abgießen. Die Kartoffeln gründlich waschen, schälen und grob reiben. Die geriebenen
    Kartoffeln mit dem Lauch, dem Weizenvollkornmehl und den Gewürzen mischen. Aus der
    Masse sofort kleine Puffer formen und in heißem Öl auf beiden Seiten goldgelb braten.
    HINWEIS: Anstelle des Lauchs können auch geriebene Zucchini, Rote Bete oder Möhren zu
    den Kartoffeln gegeben werden. Wichtig ist, dass die Puffer sofort gebacken werden, da das
    Gemüse und die Kartoffeln sonst Flüssigkeit absondern.

    KARTOFEL-SPINAT-AUFLAUF
    300 g Kartoffeln
    Salz
    Pfeffer
    Geriebene Muskatnuss
    2 Eigelb
    20 g Butter
    2 Eiweiß
    Spinat:
    200 g frischer oder tiefgekühlter Blattspinat
    Salzwasser
    30 g Butter
    30 g geriebener Tilsiter
    Gehackte Petersilie
    20 g Butter
    Die rohen Kartoffeln schälen, in große Würfel schneiden, in Salzwasser weichkochen, abgießen und etwas abkühlen lassen. Die Kartoffeln durch eine Presse in eine Schüssel drücken, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eigelb mit der Butter in den Kartoffeln verrühren, etwas abkühlen lassen. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unterheben.
    Spinat: Den Spinat putzen, waschen und in wenig Salzwasser dünsten, dann abgießen und in Butter schwenken.
    Fertigstellung: Eine feuerfeste Form befetten, die Hälfte der Kartoffelmasse einfüllen, den
    Spinat darüber verteilen und die restliche Kartoffelmasse daraufgehen. Mit geriebenem Tilsiter bestreuen und Butterflöckchen darauf verteilen. Den Auflauf in den vorgeheizten Backofen schieben und 40 Minuten bei 180° C backen. Mit gehackter Petersilie servieren.

    KARTOFFELN AM SPIESS
    500 g kleine Kartoffeln
    Salz
    Pfeffer
    500 g kleine Zwiebeln
    Gemahlener Kümmel
    2 dicke Scheiben (100 g) Schinken
    1 Teelöffel mildes Paprikapulver
    20 g flüssige Butter
    Kartoffeln waschen, ungeschält in fingerdicke Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer
    bestreuen. Die Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden, diese mit Paprika bestreuen.
    Schinken in Würfel schneiden. Kartoffelscheiben, Schinkenwürfel und Zwiebelscheiben
    abwechselnd auf Spieße reihen. Als Endstück jeweils eine Kartoffelscheibe setzen.
    Für jeden Spieß ein passendes Stück Alufolie vorbereiten, dieses mit Butter bepinseln. Je einen Spieß darauflegen, die Alufolie an den Enden zudrehen. Die Spieße auf einen Bratenrost legen und bei 200° C im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen. Im Alupäckchen servieren.

    KARTOFFELN MIT BIRNEN
    Salz
    500 g Kartoffeln
    250 g Birnen
    1 Prise Zucker
    Etwas Zitronensaft
    50 g Schinken
    1 in ringe geschnittene Zwiebel
    1 Esslöffel Öl
    Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Birnen schälen und vom Kerngehäuse
    entfernen. Danach beides in Salzwasser weichkochen. Abseihen und anschließend mit Zucker
    und etwas Zitronensaft abschmecken. Den Schinken in Würfel schneiden, die Zwiebel in Ringe schneiden. Beides gemeinsam kurz durchrösten und über die Kartoffeln geben.

    KARTOFFELN MIT BROKKOLI AN KÄSESAUCE
    500g Kartoffeln
    300 g Brokkoli
    Salz
    Käsesauce:
    50 g Tilsiter (45% F.i.Tr.)
    1/8 l süße Sahne
    10 g Butter
    Weißer Pfeffer
    1 Esslöffel gemischte gehackte Kräuter
    Salz
    Kartoffeln gut waschen und bürsten, dann weichkochen. Brokkoli putzen und waschen, Stiele
    in Würfel schneiden und ebenfalls weichkochen. (Brokkoli-Röschen erst nach 3 Minuten zu den Stielen geben). Kartoffeln schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden und mit den Brokkoli vermischen.
    Käsesauce:
    Käse in kleine Würfel schneiden, Sahne mit Butter aufkochen, Käse darin schmelzen. (Die
    Sahne darf nicht zu heiß werden, sonst verbindet sie sich nicht mit dem Käse). Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, Kräuter daruntermischen. Brokkoli mit der Käsesauce überziehen.

    KARTOFFELN MIT FRISCHKÄSE
    500 g Kartoffeln
    Öl
    Alufolie
    1 Paprikaschote
    1 Zwiebel
    Füllung:
    200 g Frischkäse
    2 feingehackte Knoblauchzehen
    Weißer Pfeffer
    1 Esslöffel feingehackte Kräuter
    (Schnittlauch, Dill, Petersilie, Kresse, Kebel)
    Salz
    Kartoffeln sehr gut waschen, die Schale einölen, die Kartoffeln in Alufolie einwickeln und im
    vorgeheizten Rohr bei 200° C 30 bis 45 Minuten braten.
    Füllung: Alle Zutaten gut vermischen.
    Fertigstellung: Sobald die Kartoffeln gar sind, der Länge nach durchschneiden und die Füllung
    auf den Kartoffelhälften verteilen. Die Paprikaschote und die Zwiebel in Ringe schneiden und
    die Kartoffeln damit garnieren. Die Kartoffeln in der Folie oder auf einem Salatblatt servieren.

    KARTOFFELN MIT KRÄUTERQUARK/-TOPFEN
    500 g Kartoffeln
    Salz
    Kümmel
    Kräuterquark/-topfen:
    Salz
    Kümmel
    1 Zwiebel
    Tomatenscheiben
    Petersilie
    Dill
    Schnittlauch
    Kresse
    Kartoffeln gründlich abbürsten, in Salzwasser mit ein wenig Kümmel weichkochen. Kartoffeln
    geschält oder mit der Schale servieren.
    Kräuterquark: Zwiebel und Kräuter fein hacken. Quark mit saurer Sahne verrühren, danach
    würzen. Den Kräuterquark mit Tomatenscheiben garnieren.

    KARTOFFELN MIT SCHNITTLAUCHQUARK/-TOPFEN
    500 g Kartoffeln
    1 Teelöffel Salz
    1 Teelöffel Kümmel
    Schnittlauchquark/-topfen:
    250 g Quark/Topfen (20% F.i.Tr.)
    1/8 l saure Sahne/Sauerrahm
    1 Bund Schnittlauch
    Gemahlener Kümmel
    Salz
    Weißer Pfeffer
    Die Kartoffeln gut waschen und putzen und in der Schale in Salzwasser mit etwas Kümmel
    weichkochen. Danach die Kartoffeln schälen.
    Schnittlauchquark: Alle Zutaten miteinander gut verrühren und über die gekochten, geschälten Kartoffeln gießen.

    KARTOFFEL-PILZ-AUFLAUF
    500 g Kartoffeln
    1 Zwiebel
    400 g Champignons
    1 Teelöffel Öl
    50 g Weizenvollmehl
    Salz
    50 g geriebener Tilsiter (45% F.i.Tr.)
    Gehackte Petersilie
    20 g Butter
    Die Zwiebel hacken und die Champignons in dünne Scheiben schneiden. Leicht salzen und
    beides in Öl dünsten. Kartoffeln gut waschen und in der Schale kochen. Danach schälen und
    durch die Kartoffelpresse drücken. Abkühlen lassen. Anschließend mit Weizenvollmehl und
    dem geriebenen Käse vermischen. Von dieser Masse eine dünne Schicht in eine Auflaufform
    geben und mit der Champignon-Zwiebel-Mischung bedecken. Mit gehackter Petersilie
    bestreuen und mit der restlichen Kartoffelmasse abschließen. Butterflöckchen auf dem Auflauf verteilen und im Backofen bei 180° C 45 Minuten backen.

    KARTOFFELPÜREE AUS PELLKARTOFFELN
    500 g Kartoffeln
    1/8 l lauwarme Buttermilch
    Salz
    Feingehackte Kräuter
    (z.B. Kresse, Petersilie, Dill)
    Die Kartoffeln gut waschen und in der Schale weichkochen. Danach schälen und durch die
    Kartoffelpresse drücken. Mit der Buttermilch verrühren und die Kräuter unterziehen, würzen.

    SAURE SAHNE/SAUERRAHM MIT BIRNEN
    3 Birnen
    Saft einer halben Zitrone
    1 Esslöffel Honig
    2 Teelöffel Weizenkeime
    ¼ l saure Sahne/Sauerrahm
    Die Birnen halbieren. Drei Birnenhälften mit der Schale fein reiben, die anderen drei Hälften in kleine Würfel schneiden. Beides gut vermischen. Die Birnen mit Zitronensaft, Honig,
    Weizenkeimen und saurer Sahne/Sauerrahm vermengen.

    KARTOFFELSUPPE MIT MÖHREN/KAROTTEN UND SAURER SAHNE/SAUERRAHM
    1 kleine Zwiebel
    20 g Butter oder Margarine
    2 größere Kartoffeln
    1 Möhre/Karotte
    ½ l Gemüsebrühe
    Salz
    Kümmel
    Etwas saure Sahne/Sauerrahm
    Gehackte Petersilie
    Die Zwiebel hacken und in Butter oder Margarine dünsten. Die Kartoffeln und die Möhre/Karotte schälen und reiben. Gemüsebrühe, geriebene Kartoffeln, Möhre, Salz und Kümmel zu den Zwiebeln geben und 15 Minuten kochen lassen. Die Suppe mit etwas saurer Sahne/Sauerrahm verfeinern und mit gehackter Petersilie bestreuen.

    KARTOFELSUPPE MIT SELLERIE UND BLATTSPINAT
    300 g Kartoffeln
    150 g Sellerieknolle
    50 g Blattspinat
    ¾ l Gemüsebrühe (Instant)
    2 Esslöffel saure Sahne
    Salz
    Muskat
    1 Bund Liebstöckel
    Kartoffeln und Sellerie schälen und in Würfel schneiden. In der Gemüsebrühe weichkochen.
    Salz und ev. Liebstöckel hinzufügen. Die Suppe mit saurer Sahne pürieren, würzen, erwärmen
    und grobgehackten Blattspinat zugeben. Nochmals kurz aufkochen.

    KÄSESALAT MIT TOMATEN
    150 g Tilsiter (45% F.i.Tr.)
    1 kleine Zwiebel
    Gehackte Petersilie
    Tomatenscheiben
    Marinade:
    2 Esslöffel Obstessig
    Salz
    Pfeffer
    1 Esslöffel Öl
    1 Apfel
    Käse in schmale Streifen schneiden, Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.
    Marinade: Essig mit Salz, Pfeffer und Öl verrühren. Apfel waschen, mit der Schale fein
    schneiden und unter die Sauce mischen.
    Fertigstellung: Den Käse mit der Marinade vermischen und mit gehackter Petersilie bestreuen.
    Mit Tomatenscheiben garnieren.

    MAISFLOCKEN-BANANEN-AUFLAUF
    3/8 l Milch
    1 Prise Salz
    50 g Fruchtzucker oder 2 Esslöffel Honig
    Vanillezucker oder –aroma
    2 Esslöffel Weizenkeime
    1 Esslöffel gehackte Backpflaumen
    4 Bananen
    100 g Maisflocken
    Milch, Salz, Fruchtzucker oder Honig und Vanillearoma/-zucker aufkochen. Die Maisflocken in
    der heißen Flüssigkeit einige Minuten quellen lassen, danach die Weizenkeime untermischen.
    Eine Auflaufform befetten. Bananen in Scheiben schneiden. Abwechselnd eine Schicht
    Maisflocken und eine Schicht Bananen mit den gehackten Backpflaumen/Dörrzwetschken
    einfüllen, zum Schluss eine Schicht Maisflocken.
    Butterflöckchen darauf verteilen und den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 180° C 45
    Minuten backen.

    MAISGRIESS- FLAMMERIE
    400 ml Milch
    100 g Maisgrieß
    2 Esslöffel Honig
    2 Esslöffel Weizenkeime
    Abgeriebene Schale einer ungespritzten
    halben Zitrone
    Zimt
    Die Milch erhitzen, den Maisgrieß einrühren, aufkochen und dann unter häufigem Rühren
    quellen lassen. Vom Herd nehmen und den Brei mit Honig, Weizenkeimen, Zitronenschale und
    Zimt abschmecken. In Dessertschalen füllen und erkalten lassen.

    MAISGRIESS MIT BANANEN UND BACKPFLAUMEN
    20 g Maisgrieß
    ½ l Wasser
    1 Prise Salz
    5 Esslöffel Kaffeesahne
    2 Esslöffel Honig
    Abgeriebene Schale einer ungespritzten halben
    Zitrone
    40 g Butter oder Margarine
    3 (500 g) kleingehackte Bananen
    1 Esslöffel (30 g) gehackte Backpflaumen
    2 Eier
    Zimt
    Vanillezucker oder –aroma
    Maisgrieß in das gesalzene Wasser einrühren und kochen lassen, bis eine dickliche Masse
    entsteht. Danach Eier, Kaffeesahne/-obers, Honig, Vanillezucker/-aroma, Zitronenschale und
    Zimt einrühren. In einer Auflaufform Butter oder Margarine zergehen lassen, kleingehackte
    Bananen und Backpflaumen/Dörrzwetschken unter die Maisgrießmasse mischen.
    Grieß-Früchte-Masse im Backofen bei 180° C 30 Minuten backen.

    MÖHREN-/KAROTTEN-APFELVOLLKORNBROT
    4 Möhren/Karotte
    2 Äpfel
    1 Esslöffel Weizenkeime
    Etwas Zitronensaft
    Salz
    2 Esslöffel saure Sahne/Sauerrahm
    Gehackte Kräuter
    4 Scheiben Vollkornbrot
    Die Möhren/Karotten putzen. Die Äpfel schälen und vom Kerngehäuse befreien. Beides grob reiben, Weizenkeime und Zitronensaft hinzufügen. Mit Salz abschmecken, den Salat auf den
    Brotscheiben verteilen, darüber etwas saure Sahne/Sauerrahm geben, mit Kräutern garniert servieren.

    MÖHREN-/KAROTTENFRISCHKOST MIT BIENENHONIG
    1 Birne
    250 g Möhren/Karotten
    Saft einer Zitrone
    2 Esslöffel Honig
    1 Esslöffel saure Sahne/Sauerrahm
    1 Teelöffel Öl
    1 Teelöffel Weizenkeime
    Salatblätter
    Die Birne halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die Möhren/Karotten schälen, reiben und mit den
    restlichen Zutaten vermischen. Die Möhren-/Karottenfrischkost auf den Birnenhälften verteilen und mit den Weizenkeimen bestreuen. Auf Salatblättern servieren.

    MÖHREN-/KAROTTENSALAT
    2 große Möhren/Karotten
    1 Apfel
    Zitronensaft
    Salz
    1 Esslöffel Öl
    1 Prise Zucker
    Möhren/Karotten und Apfel putzen und schälen, grob reiben und mit Zitronensaft, Salz, Öl und wenig Zucker vermischen.

    MÖHREN-/KAROTTENSALAT MIT MEERRETTICH/KREN
    2 große (300 g) Möhren/Karotten
    Marinade:
    1 Esslöffel Öl
    2 Esslöffel Obstdressing
    Salz
    1 Esslöffel geriebener Meerrettich/Kren
    Möhren/Karotten schälen, in dünne Scheiben schneiden und in Salzwasser weichkochen. Vor dem Abseihen 5 Esslöffel Kochwasser für die Marinade zur Seite stellen.
    Marinade: Alle Zutaten mit dem aufgehobenen Kochwasser verrühren und über die
    abgeseihten Möhren/Karotten gießen.

    MÖHREN/KAROTTEN-SELLERIE-SALAT
    200 g Möhren/Karotten 200 g Sellerie
    Marinade:
    1 Esslöffel Öl
    4 Esslöffel fettarmer Joghurt
    Salz
    Pfeffer
    1 Esslöffel Weizenkeime
    Gehackte Kräuter
    Möhren/Karotten und Sellerie putzen, waschen und fein reiben. Danach gut vermischen.
    Marinade: Öl, Joghurt, Salz und Pfeffer gut verrühren. Marinade über die Möhren/Karotten und den Sellerie gießen. Den marinierten Salat mit Weizenkeimen und gehackten Kräutern bestreuen.

    NATURREIS MIT GEMÜSE
    1 Tasse Naturreis
    2 Tassen Wasser
    1 Zwiebel
    3 Gewürznelken
    Salz
    2 Esslöffel Öl
    Gemüse:
    250 g Tomaten
    150 g Blattspinat
    20 g Margarine
    Salz
    Rosmarin
    Thymian
    20 g geriebener Tilsiter (45% F.i.Tr.)
    Gehackte Petersilie
    Weißer Pfeffer
    Den Reis in Öl anrösten, Wasser und Salz hinzugeben. Zwiebel schälen und die Gewürznelken
    hineinstecken. Die Zwiebel zum Reis geben, den Reis garkochen.
    Gemüse: Die Tomaten kurz in kochendes Wasser legen, danach vierteln, enthäuten und
    entkernen. Den Spinat in Streifen schneiden. Die Margarine in einer Pfanne zerlassen, die
    Tomaten und die Spinatstreifen darin ca. 5 Minuten dünsten lassen. Mit Salz, Pfeffer und
    Rosmarin würzen. Den gekochten Reis mit Thymian mischen, dann die Tomaten, Spinat und
    den geriebenen Tilsiter untermischen, mit frischer Petersilie garnieren.

    NUDELPFANNE
    100 g Vollkornnudeln 20 g Butter
    Gemüse:
    1 Zwiebel
    1 kleine Stange Lauch
    1 rote und 1 grüne Paprikaschote
    1 Möhre
    1 Tomate
    Salz
    1 Esslöffel Öl
    1/8 Gemüsebrühe (Instant)
    Majoran
    Paprika
    Pfeffer
    1/8 l saure Sahne
    Schnittlauch
    Die Vollkornnudeln in kochendem Salzwasser 12 Minuten kochen. Danach abseihen und kurz
    in zerlassener Butter schwenken.
    Gemüse: Zwiebel, Lauch, Paprikaschoten und die Möhre in Streifen, die Tomate in Würfel
    schneiden. Öl erhitzen, erst die Zwiebel, dann den Lauch, die Paprikaschoten und die Möhre
    anrösten. Die Gemüsebrühe dazugeben, würzen und das Gemüse bei geringer Hitze 6 Minuten
    dünsten. Die saure Sahne unterziehen und das Gemüse mit feingehacktem Schnittlauch
    bestreuen. Das Gemüse zu den Nudeln servieren.

    ROTE-BETE-COCKTAIL
    200 g Rote-Bete
    1 Esslöffel Hagebuttenkonfitüre
    Zitronensaft
    Salz
    ¼ l fettarmer Joghurt
    Kresse oder Petersilie
    Rote Bete waschen, dünn schälen und fein reiben, mit Hagebuttenkonfitüre, Zitronensaft, Salz
    und Joghurt mischen. Mit Kresse oder Petersilienblättchen garniert anrichten.

    ROTE-BETE/ROTE-RÜBE- FRISCHKOST
    200 g Rote-Bete/Rote-Rübe 1 Apfel (100 g)
    Marinade:
    ¼ l fettarmer Joguhrt
    Salz
    Kümmel
    Frisch geriebener Meerrettich
    Zitronensaft
    Rote Bete/Rote-Rübe waschen, dünn schälen und mit dem Apfel fein reiben. Beides gut vermischen.
    Marinade: Alle Zutaten gut verrühren und mit der Frischkost vermengen.

    ROTE-BETE/ROTE-RÜBE-GEMÜSE
    500 g Rote Bete/Rote-Rübe
    1 Zwiebel
    1 Esslöffel Öl
    ¼ l Gemüsebrühe
    Salz
    2 Gewürznelken
    1 Prise Zucker
    ½ Teelöffel Speisestärke
    1 Esslöffel Essig
    4 Esslöffel Rotwein
    3 Gewürzgurken
    Rote Bete/Rote-Rübe waschen, dünn schälen und in Streifen schneiden. Zwiebel in Würfel schneiden, anrösten, Rote Bete dazugeben und 10 Minuten dünsten lassen. Gemüsebrühe erhitzen, zu der Roten Bete gießen, Salz, Zucker und Gewürznelken hinzufügen. Bei schwacher Hitze 30 Minuten dünsten. Speisestärke mit Essig und Rotwein verrühren und über das Gemüse gießen.
    Gurken in dünne Streifen schneiden, dazumischen und noch kurz ziehen lassen.

    ROTE BETE/ROTE-RÜBE MIT MEERRETTICH/KREN
    300 g Rote Bete/Rote-Rübe
    Marinade:
    4 Esslöffel Apfelessig
    4 Esslöffel Wasser
    1 Prise Zucker
    Kümmel
    3 Esslöffel Öl
    1 Esslöffel Meerrettich/Kren
    Salz
    Rote Bete/Rote-Rübe kochen, schälen und in Scheiben schneiden.
    Marinade: Essig mit Wasser, Salz, Zucker und Kümmel aufkochen. Die Marinade noch heiß
    über die Roten Bete/Rote-Rübe gießen. Anschließend das Öl darüberträufeln. Den Meerrettich/Kren reiben und über die Roten Bete/Rote-Rübe streuen.

    ROTE-BETE/ROTE-RÜBE-SALAT MIT APFEL UND MEERRETTICH/KREN
    400 g Rote Bete/Rote-Rübe
    3 Esslöffel Essig
    Salz
    1 großer Apfel
    1 Zwiebel
    1 Esslöffel Meerrettich/Kren
    Marinade:
    4 Esslöffel Obstessig
    Salz
    Kümmel
    2 Esslöffel Öl
    Pfeffer
    Rote Bete/Rote Rübe waschen und in Essigwasser mit Salz nicht zu weich kochen. Danach schälen und in Scheiben schneiden. Den Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Meerrettich/Kren reiben. Alle Zutaten miteinander vermengen.
    Marinade: Alle Zutaten gut miteinander verrühren und über den Salat gießen.

    SCHLEMMERTOAST
    6 Scheiben Vollkorntoast
    Belag:
    1 Zwiebel
    1 grüne und 1 rote Paprikaschote
    1 Esslöffel Öl
    2 Esslöffel Tomatenmark
    1 Teelöffel milde Paprika
    Salz
    Pfeffer
    Garnitur:
    6 Tilsiter-Scheiben
    3 geviertelte Tomaten
    Petersilie
    Belag:
    Die Zwiebel in dünne Scheiben, die Paprikaschoten in feine Streifen schneiden. Öl in einer
    Pfanne erhitzen, Zwiebel und Paprika darin anbraten. Salzen und pfeffern. Tomatenmark
    unterrühren, mit Paprikapulver würzen. 1/8 l kaltes Wasser zugeben, köcheln lassen, bis die
    Flüssigkeit zur Hälfte verdampft ist, dann abschmecken.
    Fertigstellung:
    Toastbrotscheiben auf feuerfeste Teller legen, Gemüse darauf häufen, mit je einer
    Käsescheibe abdecken. Unter dem Grill 5 Minuten überbacken. Vor dem Servieren mit
    Tomatenvierteln und feingehackter Petersilie garnieren.

    SCHOLLEFILETS MIT ZWIEBELRING IN FOLIE
    2 Schollenfilets
    Salz
    Weißer Pfeffer
    Zitronensaft
    Öl
    Alufolie
    Belag:
    Einige Zwiebelringe
    2 Tomaten Rosmarin
    Thymian
    1 Zitrone
    Einige Butterflöckchen
    Salatblätter
    Dill oder Petersilie
    Die Schollefilets säubern, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und mit Pfeffer bestreut auf eine
    mit Öl bestrichene Alufolie legen. Zwiebelringe und Tomatenscheiben auf den Fischfilets
    verteilen und einige Butterflöckchen darauf verteilen. Mit Rosmarin und Thymian bestreuen.
    Die Folie zusammenfalten und durch Einschlagen der Ränder fest verschließen. In einer
    flachen Kasserolle Wasser heiß werden lassen, Fischpäckchen im siedenden Wasser 20
    Minuten garen. Die Fischfilets aus der Folie nehmen. Dill bzw. Petersilie fein hacken und die
    Fischfilets damit bestreuen. Mit Zitronenscheiben garniert auf je einem Salatblatt servieren.

    SPINAT-AVOCADO-SALAT MIT JOGHURT-DRESSING
    100 g frischer Spinat
    Salz
    2 reife Avocados
    1 Zwiebel
    Dressing:
    1/8 l fettarmer Joghurt
    1 Esslöffel Zitronensaft
    Salz
    Weißer Pfeffer
    1 gepresste Knoblauchzehe
    Spinat waschen und abtropfen lassen. Die Avocados halbieren, schälen und in Spalten
    schneiden. Die Zwiebel fein hacken. Spinat, Avocadospalten und gehackte Zwiebel auf zwei
    Salattellern anrichten, salzen.
    Dressing: Joghurt mit dem Zitronensaft glattrühren, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch
    abschmecken. Marinade über die Salatportionen gießen.

    SPINAT-AVOCADO-SALAT MIT KÄSE- DRESSING
    100 g frischer Spinat
    Salz
    1 Avocado
    1 kleine Zwiebel
    Dressing:
    2 Esslöffel saure Sahne
    20 g Edelpilzkäse
    1 Esslöffel Zitronensaft
    Salz
    Weißer Peffer
    1 gepresste Knoblauchzehe
    Spinat waschen und abtropfen lassen. Die Avocado halbieren, schälen und in Spalten
    schneiden. Zwiebel klein schneiden. Spinat, Avocadospalten und Zwiebelstückchen auf zwei
    Salattellern anrichten, salzen.
    Dressing: Edelpilzkäse mit einer Gabel zerdrücken und mit saurer Sahne und Zitronensaft
    glattrühren. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken. Marinade über die Salatportionen
    verteilen.

    SPINATSALAT
    200 g Spinat
    Marinade:
    ¼ l fettarmer Joghurt
    1 Esslöffel Zitronensaft
    1 Esslöffel Öl
    1 kleine Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    Salz
    Etwas Pfeffer
    Spinat putzen und in kaltem Wasser gründlich waschen, auf einem Sieb abtropfen lassen.
    Große Stiele von den Blättern abzupfen und die Blätter in eine Schüssel geben.
    Marinade: Zwiebel fein hacken, Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse drücken. Danach
    beides mit den anderen Zutaten verrühren. Marinade über den Spinat gießen, gut vermischen
    und sofort servieren.

    TOMATENSALAT MIT BASILIKUM
    500 g Tomaten
    1 Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    Marinade:
    2 Esslöffel Essig
    Salz Pfeffer
    1 Teelöffel Senf
    2 Esslöffel Öl
    Frische Basilikumblätter
    Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in dünne Scheiben
    schneiden, dann in Ringe teilen. Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
    Alles in eine Schüssel füllen.
    Marinade: Aus Essig, Salz, Pfeffer, Senf und Öl eine Marinade rühren. Diese über den Salat
    gießen, die gehackten Basilikumblätter hinzufügen und alles gut mischen. Den Tomatensalat
    vor dem Servieren kurz durchziehen lassen.

    TOMATENSUPPE
    ½ l Gemüsebrühe (Instant)
    100 g tiefgefrorenes Tomatenmark
    100 g Sellerie
    1 Teelöffel Vollweisenmehl
    Salz
    Pfeffer
    Knoblauch
    Schnittlauch
    1/8 l saure Sahne
    In der Gemüsebrühe das tiefgefrorene Tomatenmark aufkochen lassen, den Sellerie schälen,
    grob reiben, dazugeben und weichkochen. Das Vollweizenmehl mit etwas Wasser anrühren,
    die Suppe damit binden. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Die Suppe mit saurer Sahne
    und feingehacktem Schnittlauch servieren.

    ÜBERBACKENES CHAMPIGNONTOAST
    350 g Champignons
    20 g Butter
    1 Ei
    Salz
    Pfeffer
    Zitronensaft
    4 Scheiben Vollkornbrot
    4 Scheiben Tilsiter (45% F.i.Tr.)
    Gehackte Petersilie
    Tomatenscheiben
    Die Champignons putzen, waschen, in dünne Scheiben schneiden und in zerlassener Butter 10
    Minuten dünsten. Das Ei verquirlen, dazugeben, kurz aufkochen lassen und mit Salz, Petersilie,
    Pfeffer und Zitronensaft würzen. Das Vollkornbrot vortoasten, die Pilze auf den Brotscheiben
    verteilen, mit je einer Scheibe Tilsiter abdecken und im Backofen überbacken, bis der Käse
    leicht zerfließt. Mit Tomatenscheiben belegen und servieren.

    ÜBERBACKENER VOLLKORN-KNOBLAUCHTOAST
    4 Scheiben Vollkorntoast
    50 g geriebener Tilsiter
    Tomatenscheiben
    Petersilie
    Knoblauchbutter:
    40 g weiche Butter
    2 Knoblauchzehen
    Knoblauchbutter: Die Knoblauchzehen durch eine Knoblauchpresse drücken und mit der Butter
    verrühren.
    Fertigstellung: Vollkorntoastscheiben mit weicher Knoblauchbutter bestreichen, mit
    geriebenem Tilsiter bestreuen, überbacken, mit Tomatenscheiben und Petersilie garniert
    servieren.
    VOLLKORNNUDELN MIT CHAMPIGNONSAUCE
    200 g Vollkornnudeln
    Salz
    10 g Butter
    Champignonsauce:
    1 Zwiebel
    20 g Butter
    200 g Champignons
    1/8 l saure Sahne
    4 Tomaten
    Salz
    Pfeffer
    20 g geriebener Tilsiter
    gehackte Kräuter
    Vollkornnudeln in Salzwasser kochen, kalt abschrecken, in einer vorgewärmten Schüssel
    anrichten und ein Stück Butter daruntermischen.
    Champignonsauce: Zwiebel fein hacken, in Butter hell anrösten. Die Champignons putzen, in
    dünne Scheiben schneiden, zur Zwiebel geben und im eigenen Saft weichdünsten. Die
    Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Mit der sauren Sahne zu den Pilzen geben, mit
    Salz und Pfeffer abschmecken.
    Fertigstellung: Die Teigwaren mit der Sauce begießen, mit geriebenem Tilsiter und den
    Kräutern bestreuen.

    VOLLKORNSPAGHETTI MIT CHAMPIGNON-KÄSECREME
    200 g Vollkornspaghetti Salz
    Käsecreme:
    20 g Butter oder Margarine
    40 g geriebener Tilsiter (45% F.i.Tr.)
    Salz
    Weißer Pfeffer
    Muskatnuss
    Champignons:
    1 Esslöffel Öl1 zerdrückte Knoblauchzehe
    200 g Champignons
    Salz
    Pfeffer
    Muskat
    Feingehackte Petersilie
    Vollkornspaghetti 4 Minuten in Salzwasser kochen, beiseitestellen und noch 2 Minuten ziehen
    lassen.
    Käsecreme: Butter oder Margarine schmelzen, geriebenen Käse einrühren, mit Salz, Pfeffer
    und Muskat abschmecken.
    Champignons: Öl und Knoblauch erhitzen. Die Champignons putzen und in feine Scheiben
    schneiden, ins Öl geben, würzen und 5 Minuten dünsten.
    Fertigstellung: Die Vollkornspaghetti abseihen, in zwei tiefen Tellern anrichten, mit Käsecreme
    übergießen, mit Champignons garnieren, mit gehackter Petersilie bestreuen und sofort
    servieren.

    VOLLKORNTOASTS MIT AVOCADOPUREE
    4 Scheiben Vollkorntoast
    Belag:
    2 reife Avocados
    Petersilie
    Basilikum
    Salz
    Pfeffer
    Muskat
    Olivenöl
    Knoblauch
    Das Brot toasten.
    Belag: Avocados halbieren, den Kern entfernen, Avocados ca. 30 Minuten lang bei 225 Grad
    im Backrohr garen. Fruchtfleisch mit einem Löffel herausnehmen und pürieren. Petersilie und
    Basilikum hacken, die Hälfte der Kräuter beigeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Etwas
    Olivenöl in das Püree einrühren. Vollkorntoasts mit gehacktem Knoblauch und dem Püree
    bestreichen, mit gehackter Petersilie und Basilikum bestreut servieren.

    VOLLKORNTOAST MIT GEMÜSE
    6 Scheiben Vollkorntoast 10 g Butter oder Margarine
    Belag:
    6 große Salatblätter
    1 Salatgurke
    1 grüne Paprikaschote
    6 Tomaten
    Salz
    Etwas Pfeffer
    Meerrettich
    1 Teelöffel gehackte Kräuter
    Brotscheiben toasten und mit Butter oder Margarine bestreichen.
    Belag: Die Salatgurke und die Tomaten in Scheiben schneiden. Die Paprikaschote in Ringe
    schneiden, den Meerrettich reiben.
    Fertigstellung: Brotscheiben mit Salatblättern, Gurken- und Tomatenscheiben sowie
    Paprikaringen belegen. Mit Salz, Pfeffer, Meerrettich und gehackten Kräutern bestreuen und
    sofort servieren.

    VOLLREISFLOCKENSUPPE MIT BACKPFLAUMEN/DÖRRZWETSCHKEN
    10 g Butter
    20 g Vollreisflocken
    70 g Backpflaumen/Dörrzwetschken
    1 Prise Salz
    1 Teelöffel Zucker
    Die Backpflaumen/Dörrzwetschken über Nacht in Wasser einweichen. Danach kleinschneiden. Reisflocken mit Wasser, Butter und Backpflaumen/Dörrzwetschken 20 Minuten weichkochen. Mit Salz und Zucker abschmecken.

    WURZELKARTOFFELN MIT MEERRETTICH/KREN
    500 g Kartoffeln
    ¼ l Gemüsebrühe (Instant)
    Salz
    20 g Margarine
    3 Möhren/Karotten
    ½ Sellerie
    1 Stange Lauch
    2 Knoblauchzehen
    Lorbeerblatt
    Meerrettich/Kren
    Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Möhren und Sellerie in Streifen schneiden, den Lauch in Scheiben schneiden. Das Gemüse in etwas Margarine dämpfen, salzen, die Kartoffeln zugeben, kurze Zeit mitdämpfen. Gemüsebrühe hinzufügen, in ca. 15 Minuten weichdämpfen, dabei hie und da schütteln, damit nichts anbrennt. Den Meerrettich/Kren reiben und über die
    Wurzelkartoffeln streuen.

    ZUCCHINISALAT
    2 Zucchini
    2 Tomaten
    1 grüne Paprikaschote
    1 Zwiebel
    1 Stange Lauch
    Marinade:
    2 Esslöffel Öl
    2 Esslöffel Zitronensaft
    1 zerdrückte Knoblauchzehe
    Salz
    Weißer Pfeffer
    Die Zucchini waschen und mit der Schale in dünne Scheiben schneiden, die gewaschenen und entkernten Paprikaschoten in feine Ringe schneiden, die Tomaten, die Zwiebeln und den Lauch in Scheiben schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen.
    Marinade: Alle Zutaten miteinander verrühren und über den Salat gießen.

    524 mal gelesen